Kartoffelspende

Kartoffeln für die Tafel

Ein gelungenes Projekt fand am Montag einen schönen Abschluss. Ein halbes Jahr lang hatte die Dorfgemeinschaft Vehlage mit der Grundschule Benkhausen unter dem Motto „Rund um die Kartoffel“ eng zusammengearbeitet. Die Schule erarbeitete das Thema theoretisch, die Dorfgemeinschaft setzte es praktisch in die Tat um. Zunächst wurden die Knollen von den Schülern in das gut vorbereitete Feld gesetzt, was nicht so eben gemacht war, denn es handelte sich um 29 Reihen. Nachdem zwischenzeitlich noch Unkraut gezogen wurde, konnte im September endlich geerntet werden – am Backtag sogar mit Pferd wie zu ganz alten Zeiten. Der trockene Sommer hatte der Ernte offenbar nicht geschadet, denn die Ausbeute an Kartoffeln war sehr gut. So konnte reichlich verkauft werden. Schon am Backtag war die Nachfrage so groß, dass die Helfer mit dem Abwiegen kaum nachkamen. Trotzdem blieb noch ein großer Teil der Ernte übrig.
Die Dorfgemeinschaft war sich schnell einig, was mit den restlichen Kartoffeln geschehen sollte. Magdalena König, Ansprechpartnerin der Tafel Lübbecker Land, freute sich sehr über die Ankündigung einer Kartoffelspende. Zwei ehrenamtliche Mitarbeiter der Tafel konnten heute fünfzig Säcke zu 12,5 kg Kartoffeln bei Familie Dümke in Vehlage abholen, die ihre Scheune für die Zwischenlagerung zur Verfügung gestellt hatte. Die Kartoffeln werden auf die sechs Ausgabestellen der Tafel verteilt. So ging ein soziales Projekt zu aller Zufriedenheit zu Ende.

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang